Österr. Staatsmeisterschaft Weyer 24.Mai 2015

Bestes Saisonergebnis für Christoph Rothhaupt bei der Motocross-Staatsmeisterschaft in Weyer! 

Schon in Imbach Ende April konnte Christoph Rothhaupt unter die Top Ten der MX OPEN-Staatsmeisterschaft fahren. Am 24. Mai gelang dem 29-jährigen MC Kundl Piloten auf der Ernecker Kawasaki mit Rang 7 im ersten Lauf ein absoluter Spitzenplatz. Damit ist der sympathische Motocross-Pilot aus Tirol wenige Wochen vor seinem Heimrennen in Rietz in guter Form! 

In der Qualifikation kam Christoph Rothhaupt mit 1:36,893 auf Rang 14, viel besser lief es dann für den 29-jährigen MC Kundl Fahrer im ersten Endlauf zur Motocross-Königsklasse in Weyer: „Ich hatte natürlich nicht den besten Startplatz, erst als 14.ter durfte ich zum Startgatter fahren. Im ersten Lauf kam ich aber dann gut vom Start weg und konnte mich dann noch vom Mittelfeld heraus weiter nach vorne arbeiten“, so Christoph Rothhaupt zum 1. Rennen. 

Auf der 1409 Meter langen Motocross-Strecke im Gmerkt (Käfer-Arena) fuhren sich mehrere Spuren heraus, noch am Vortag gab es strömenden Regen. Verhältnisse die dem 29-Jährigen eigentlich entgegen kommen, leider gab es in Lauf 2 einen „Start-Crash“: „Ich musste dann von ganz hinten aufholen, es war extrem schwer, denn ich war nicht nur nass sondern meine ganze Kleidung auch voll mit Schlamm. Dank der Neusehland Optik Brillen, hatte ich aber den idealen Durchblick und konnte mich bis auf Rang 14 durchkämpfen“, sagte Christoph Rothhaupt. 

In der MX OPEN ÖM Tageswertung schaffte Christoph Rothhaupt trotz des Pechs im zweiten Rennen den beachtlichen 10.ten Tagesrang. In der MX OPEN ÖM Gesamtwertung liegt der Tiroler Kawasaki Pilot, der auch für das Ernecker MX Team fährt auf Platz 15. 

In 3 Wochen startet Christoph Rothhaupt bei den Motocross ÖM 
Läufen in Rietz. Dort möchte sich der Kundler nochmals steigern, wenn am 14. Juni die MX-Königsklasse in Rietz die Fans begeistern wird.
 

zurück